Lösungen

Optionen

Hardware- und Softwareoptionen für die Automation

Berghof legt bei der Entwicklung viel Wert auf eine herstellerunabhängige Lösung und vertraut auf die langjährige Zuverlässigkeit der Automatisierungs-Software CODESYS, die es gestattet, vielfältige Aufgabenstellungen in der Automatisierungstechnik auszuführen.

Als Plattform kommt Echtzeit-Linux zum Einsatz, welches deutliche Vorteile gegenüber anderen Lösungen mit sich bringt. Durch die Kombination dieser beiden offenen Standards der Software sind wir in der Lage, Funktionserweiterungen leicht zu realisieren. Das bedeutet für Sie als Anwender grenzenlose Funktionsvielfalt, Unabhängigkeit von zusätzlichen Tools sowie die umfassende Anwendbarkeit von CODESYS.

Optionsvielfalt für alle Branchen

Erweiterungen sind mittels eines standardisierten oder auf Sie speziell zugeschnittenen Optionsspektrums auswählbar. Unsere Produkte und Prozesse sind so gestaltet, dass eine Auswahl sowohl bei als auch nach Produktbestellung erfolgen kann.

Nachbestellungen sind für uns keine Herausforderung, weder in der Zuordnung in der entsprechenden Produktakte (bspw. zwecks Support) noch in der Lieferung mit u.U. umgehender Zusendung mittels elektronischem Weg oder Online-Aufschaltung.

Ermöglicht wird dies durch Angabe des entsprechenden Options-Codes bei der Produktbestellung, bei der Ihnen ein komplett konfiguriertes Gerät geliefert wird, oder durch Angabe der zugehörigen Bestellnummer, mit separater Zustellung der Funktion.

Feldbusse
  • S100 - CODESYS MODBUS RTU/TCP: Betrieb der Steuerung als Modbus Master und / oder als Modbus Slave. Sowohl Modbus TCP über Ethernet als auch Modbus RTU über serielle Verbindungen werden unterstützt
     
  • S101 - CODESYS BACNET: Integration der Steuerung in einem BACnet Netzwerk für Gebäudeautomation realisierbar.
     
  • S102 - CODESYS J1939: Betrieb der Steuerung in einem J1939 Netzwerk. Es werden die Rollen J1939 Manager und J1939 ECU unterstützt.
     
  • S103 - CANopen Master: Mit Hilfe dieser Softwareoption ist es möglich, die Steuerung als CANopen Master zu betreiben und mit CANopen Slaves zu kommunizieren.
     
  • S104 - EtherCAT Master: Mit Hilfe dieser Softwareoption ist es möglich, die Steuerung als EtherCAT Master zu betreiben und somit die Steuerung mit EtherCAT Modulen zu erweitern.
     
  • S105 - CODESYS Profinet Device (Slave): Mit Hilfe dieser Softwareoption ist es möglich, die Steu-erung als Profinet Device in einem übergeordneten Profinet-Anlagennetzwerk zu betreiben.
     
  • S106 - CODESYS OPCuA Server: Export von Variablen über OPCuA. Dies ermöglicht, Daten über einen OPCuA fähigen Client und auch Sever auszutauschen.
     
  • S107 - CODESYS EtherNet/IP Scanner (Master): Integration von EtherNet/IP basierten Slave Geräten (Adaptern) in das IO Abbild.
     
  • S108 - CODESYS EtherNet/IP Adapter (Slave): Integration der Steuerung als EtherNet/IP Adapter (Slave) in ein EtherNet/IP Netzwerk.
     
  • S110 - IOT Libraries: Mit dieser Option können zahlreiche Bibliotheken zur Unterstützung typischer IoT Kommunikationsprotokolle auf der Steuerung genutzt werden.
     
  • S113 - CODESYS SNMP Connectivity: Option zur Kommunikation über das SNMP V3 Protokoll (Netzwerkmanagement). Dies wird typischerweise zur Kommunikation mit Netzwerk-komponenten oder zur Statusabfrage in Netzwerken verwenden.
     
  • S115 - CODESYS Profinet Controller (Master): Mit Hilfe dieser Softwareoption ist es möglich, die Steuerung als Profinet Controller in einem übergeordneten Profinet-Anlagennetzwerk zu betreiben.
     
  • S116 - CODESYS KNX: Über das KNX IP Übertragungsmedium ist es Ihnen möglich, Informationen auszutauschen. Bus-Geräte können entweder Sensoren oder Aktoren sein, die für die Steuerung der Gebäudeautomation gebraucht werden. Alle Funktionen können durch ein einheitliches System gesteuert, überwacht und durch Alarme gesichert werden, ohne dass zusätz-liche Steuerzentralen notwendig sind.
Gebäudeautomation
  • S100 - CODESYS MODBUS RTU/TCP: Betrieb der Steuerung als Modbus Master und / oder als Modbus Slave. Sowohl Modbus TCP über Ethernet als auch Modbus RTU über serielle Verbindungen werden unterstützt
     
  • S101 - CODESYS BACNET: Integration der Steuerung in einem BACnet Netzwerk für Gebäudeautomation realisierbar.
     
  • S106 - CODESYS OPCuA Server: Export von Variablen über OPCuA. Dies ermöglicht, Daten über einen OPCuA fähigen Client und auch Sever auszutauschen.
     
  • S110 - IOT Libraries: Mit dieser Option können zahlreiche Bibliotheken zur Unterstützung typischer IoT Kommunikationsprotokolle auf der Steuerung genutzt werden.
     
  • S114 - CODESYS Web-visualization: Verwendung der CODESYS Webvisualisierung. Dies ermöglicht eine Anzeige der Visualisierung in Webbrowser.
     
  • S116 - CODESYS KNX: Über das KNX IP Übertragungsmedium ist es Ihnen möglich, Informationen auszutauschen. Bus-Geräte können entweder Sensoren oder Aktoren sein, die für die Steuerung der Gebäudeautomation gebraucht werden. Alle Funktionen können durch ein einheitliches System gesteuert, überwacht und durch Alarme gesichert werden, ohne dass zusätzliche Steuerzentralen notwendig sind.
IOT
  • S106 - CODESYS OPCuA Server: Export von Variablen über OPCuA. Dies ermöglicht, Daten über einen OPCuA fähigen Client und auch Sever auszutauschen.
     
  • S109 - VPN Client + IXON Client: Einbindung der Steuerung in ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) als Client einzubinden. Die verwendete VPN Basistechnologie ist OpenVPN.
     
  • S110 - IOT Libraries: Mit dieser Option können zahlreiche Bibliotheken zur Unterstützung typischer IoT Kommunikationsprotokolle auf der Steuerung genutzt werden.
     
  • S111 - FTP Server: Mit dieser Option kann ein FTP-Server auf der Steuerung aktiviert werden. Dieser ermöglicht z.B. den Austausch von Konfigurationsdaten oder Logdaten mit anderen Systemen.
     
  • S112 - NTP Client: Synchronisierung der Systemzeit der Steuerung mit einem NTP- Zeitserver.
Konnektivität
  • S100 - CODESYS MODBUS RTU/TCP: Betrieb der Steuerung als Modbus Master und / oder als Modbus Slave. Sowohl Modbus TCP über Ethernet als auch Modbus RTU über serielle Verbindungen werden unterstützt.
     
  • S101 - CODESYS BACNET: Integration der Steuerung in einem BACnet Netzwerk für Gebäudeautomation realisierbar.
     
  • S102 - CODESYS J1939: Betrieb der Steuerung in einem J1939 Netzwerk. Es werden die Rollen J1939 Manager und J1939 ECU unterstützt.
     
  • S103 - CANopen Master: Mit Hilfe dieser Softwareoption ist es möglich, die Steuerung als CANopen Master zu betreiben und mit CANopen Slaves zu kommunizieren.
     
  • S104 - EtherCAT Master: Mit Hilfe dieser Softwareoption ist es möglich, die Steuerung als EtherCAT Master zu betreiben und somit die Steuerung mit EtherCAT Modulen zu erweitern.
     
  • S105 - CODESYS Profinet Device (Slave): Mit Hilfe dieser Softwareoption ist es möglich, die Steu-erung als Profinet Device in einem übergeordneten Profinet-Anlagennetzwerk zu betreiben.
     
  • S106 - CODESYS OPCuA Server: Export von Variablen über OPCuA. Dies ermöglicht, Daten über einen OPCuA fähigen Client und auch Sever auszutauschen.
     
  • S109 - VPN Client + IXON Client: Einbindung der Steuerung in ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) als Client einzubinden. Die verwendete VPN Basistechnologie ist OpenVPN.
     
  • S110 - IOT Libraries: Mit dieser Option können zahlreiche Bibliotheken zur Unterstützung typischer IoT Kommunikationsprotokolle auf der Steuerung genutzt werden.
     
  • S111 - FTP Server: Mit dieser Option kann ein FTP-Server auf der Steu-erung aktiviert werden. Dieser ermöglicht z.B. den Austausch von Konfigurationsdaten oder Logdaten mit anderen Systemen.
     
  • S112 - NTP Client: Synchronisierung der Systemzeit der Steuerung mit einem NTP- Zeitserver.
     
  • S114 - CODESYS Web-visualization: Verwendung der CODESYS Webvisualisierung. Dies ermöglicht eine Anzeige der Visualisierung in Webbrowser.
Hardware-Features
  • S000 - Counter/Encoder Interface: Mit Hilfe dieser Option ist es möglich, lokale Eingänge als Counter oder Encoder Eingänge zu betreiben.
     
  • S001 - Hardware Watchdog: Option zur Überwachung der IEC Tasks durch einen externen Watchdog.
     

  • S002 - USB Serial Interface: Option zur Kommunikation über USB Serial Adapter.
     

  • S003 - USB Ethernet: Option für eine zusätzliche USB-Netzwerkschnittstelle für nicht feldbusrelevante Kommunikation.
     

  • S004 - USB Keyboard: Option für eine/n USB Tastatur / USB Barcode-Scanner.
     

  • S006 - Fast Event IOs: Option für schnelle Ein- und Ausgänge. Diese werden dann unabhängig vom E/A bzw. Buszyklus behandelt.

Motion
  • S300 - Softmotion: Mit Hilfe dieser Softwareoption ist es möglich, Antriebe über die SPS geregelt zu fahren. Typische Motion-Anwendungen mit gegenseitig gekoppelten Achsen sind damit einfach realisierbar. Zusätzlich zu der Softmotion Funktionalität enthält diese Option immer auch die Softwareoption S306 (Motion Basic).
     
  • S301 - Softmotion + CNC: Mit Hilfe dieser Softwareoption ist es möglich, Antriebe über die SPS geregelt zu fahren. Zusätzlich zu der CNC-Funktionalität enthält diese Option immer auch die Softwareoption S300 (Motion Basic + Softmotion)
     
  • S306 - Motion Lib: Option zur Verwendung der Berghof Motion Library zur Antriebssteuerung. Die Bibliothek bewerkstelligt die einfache Bewegungssteuerung von mehreren Antrieben mittels einachsigen Verfahrbewegungen (nicht synchronisiert)
Utilities
  • S002 - USB Serial Interface: Option zur Kommunikation über USB Serial Adapter.
     

  • S003 - USB Ethernet: Option für eine zusätzliche USB-Netzwerkschnittstelle für nicht feldbusrelevante Kommunikation.
     

  • S004 - USB Keyboard: Option für eine/n USB Tastatur / USB Barcode-Scanner.
     

  • S109 - VPN Client + IXON Client: Einbindung der Steuerung in ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) als Client einzubinden. Die verwendete VPN Basistechnologie ist OpenVPN.
     
  • S110 - IOT Libraries: Mit dieser Option können zahlreiche Bibliotheken zur Unterstützung typischer IoT Kommunikationsprotokolle auf der Steuerung genutzt werden.
     
  • S111 - FTP Server: Mit dieser Option kann ein FTP-Server auf der Steuerung aktiviert werden. Dieser ermöglicht z.B. den Austausch von Konfigurationsdaten oder Logdaten mit anderen Systemen.
     
  • S112 - NTP Client: Synchronisierung der Systemzeit der Steuerung mit einem NTP- Zeitserver.
     
  • S114 - CODESYS Web-visualization: Verwendung der CODESYS Webvisualisierung. Dies ermöglicht eine Anzeige der Visualisierung in Webbrowser.
Powertrack

S400 - Powertrack Basis: Mit dieser Softwareoption wird die (Service-) Kommunikation in Powertrack Systemen aktiviert. Dies erwirkt eine direkte Verbindung zwischen CODESYS und PLC, unabhängig von deren aktuellen Position / Segment im Powertrack System (Onlineverbindung zu sich bewegenden Fahrzeugen).

S401 - Powertrack Service: Freischaltung des Service-Tool für Powertrack Systeme. Dies unterstützt die segmentübergreifende Verwaltung der Steuerungen im Powertrack Netzwerk.

S402 - Powertrack Softwarebausteine: Mit dieser Option ist es möglich die Powertrack Systemsoftware Bausteine zu verwenden. Mit Hilfe dieser Bausteine kann eine Vielzahl von Anforderungen an die Steuerung von Elektrohängebahn- und Elektrobodenbahn abgedeckt werden.